Ein Gastbeitrag von Mandy Maulschelle

Das Thema, welches am Samstag (den 20.Oktober) die meisten politisch interessierten Twitter-User bewegte, war die schicke Uhr von Frau Sawsan Chebli. Es handelt sich um eine Markenuhr im Wert von 7 Tausend Euro und ein paar hundert mehr, die dann auch keine Rolex mehr spielen.
Zur Person:

Frau Chebli arbeitet für die SPD, ist mit vielen muslimischen Organisationen vernetzt und stammt aus einer kinderreichen Migrantenfamilie.

Ernstgemeinte Fragen, auf die Frau Chebli mit Sicherheit niemals antworten wird, weil ich AfD Wählerin bin, und deshalb in ihren Augen persona non grata bin:

• Warum sind Sie in einer deutschen Volkspartei, die traditionell für die Arbeiterklasse Politik macht, obwohl Sie selbst doch noch nie wertschöpfend gearbeitet haben, und somit keinen authentischen Bezug zu den alltäglichen Problemen der Menschen, die Sie vorgeben zu vertreten, haben?
• Wie viel Zeit verbringen Sie mit Shoppen, Stylen, Friseur, Modemagazine studieren, und wie viel Zeit schenken Sie den deutschen Wählern der SPD, in dem Sie ihnen zuhören?
• Wie viele Flüchtlinge aus arabischen Ländern beherbergen Sie in ihrem sicher sehr geschmackvoll eingerichteten Zuhause und bekochen Sie mit arabischen Gerichten, die Sie laut eigener Angabe auf Twitter sehr gut zuzubereiten verstehen?
• Würden Sie wirklich den gesamten Inhalt Ihres Ankleidezimmers spenden, wenn die SPD dafür regieren dürfte?
• Funktionieren Politik und Demokratie für Sie so einfach?
• Ich als modeinteressierte Tussi weiß, dass italienische Designer wie Versace, Gucci, Patricia Pepe und Armani (kann ich mir natürlich nicht leisten) die Ärmel der Blazer überlang schneiden – warum verstecken Sie die Uhr nicht einfach?
• Wollen Sie provozieren?
• Sie dürfen natürlich tragen, was Sie wollen, aber glauben Sie wirklich, dass eine alleinerziehende Mutter, die zusätzlich zu zwei anstrengenden Jobs und den Aufgaben in Haushalt und Kinderbetreuung noch nervenaufreibende Behördengänge absolvieren muss, eine Partei wählt, die ihre Sorgen bezüglich Mietpreisen, Sicherheit, Rente arrogant übergeht, und sie wegen ihrer Trauer um Opfer von Migrantengewalt in die rechtsextreme Ecke sperrt?
• Warum haben Sie keine Kinder? (Mit 40 brauchen Sie auch nicht mehr anfangen – das Risiko für Gendefekte ist dann zu hoch! Außerdem haben Sie ja ca. 100 Neffen und Nichten, die alle schon selbst Kinder haben. – By the way: In welchem Alter haben diese eigentlich geheiratet? Mit 12?)
• Warum twittern Sie so oft über das Thema Antisemitismus? Warum zeigen sie dabei immer mit dem Finger auf Deutsche? Wir alle wissen, dass Palästinensern der Israel- und Judenhass mit der Muttermilch eingeflößt wird. Warum sprechen sie bezüglich dieses Themas nicht Moscheegemeinden und islamische Organisationen an?
• Wie viele Juden wurden seit der Gründung der AfD von Mitgliedern und Wählern angegriffen? (Diese Frage ist absolut rhetorisch. Die Antwort ist: 0)
• Ich selbst besitze keine einzige funktionierende Uhr. Würden Sie mir eine schenken? Die Marke Fossil oder Cartier würde genügen.
• Zeit ist relativ. Ist unsere Gesellschaft ein Sklave der Uhr?
• Haben Moslems eigentlich eine andere Zeitberechnung? Weil deren Kalender nach dem Mond geht?
• In welchem Land dieser Welt kann ich als Deutsche in der Politik Geld verdienen, indem ich die Einheimischen ständig stigmatisiere, belehre, einschüchtere?

Frau Chebli, Sie sind eine schöne Frau, eine Araberin mit Stil, die an der Seite eines wohlhabenden Mannes sicher überall eine gute Figur macht. Aber bitte tun Sie sich selbst und der deutschen Arbeiterklasse einen Gefallen: Halten Sie sich aus der Politik heraus, und leben Sie nicht auf Kosten der versklavten Menschen! Danke.

Veröffentlicht von Richard Feuerbach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s