Von Richard Feuerbach
In Zeiten von Framing Manuals, immer gleichen und bevorzugten Talkgästen aus den Reihen der Grünen und der SPD sowie täglichen Schlechtmeldungen über die AfD, reichen dem öffentlich rechtlichen Rundfunk die jährlich über 8 Milliarden Beitragseinnahmen nicht mehr aus.
Der amtierenden ARD-Vorsitzende und Intendant des Bayerischen Rundfunks, Ulrich Wilhelm, fordert eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags und bringt eine regelmäßige und automatische Erhöhung im Rahmen eines Inflationsausgleichs ins Spiel.
Eine nachvollziehbare Begründung für den finanziellen Mehrbedarf führt Wilhelm nicht an. Dass viele Menschen nur noch Streaming-Dienste wie Netflix und Co. Schauen und immer weniger Menschen linear fernsehen, dürfte ihm aber nicht entgangen sein.

Der Rundfunkbeitrag liegt aktuell bei 17,50 Euro im Monat und ist bis 2020 auf diese Höhe festgelegt.
Der „Focus” zitierte Wilhelm: „Wenn wir den heutigen Leistungsstand mit qualitätsvollen Programmen in den Jahren 2021 bis 2024 halten wollen, brauchen wir dann einen Ausgleich der Teuerung – orientiert am Verbraucherpreisindex.“
Bisher wurde über die Höhe des Beitrags alle vier Jahre von der sogenannten KEF (Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten) beraten und entschieden.

Gegenüber der DPA hatte der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm bereits Ende Dezember erklärt, dass die Koppelung an die Inflationsrate „am Ende ein gangbarer Weg sein“ könnte.
Unabhängig davon, decke der Index jedoch nicht die steigenden Kosten ab, sondern wäre für ARD und ZDF „eine stetige Schrumpfung“.
Damit diese Schrumpfung gestoppt werden kann, sollen künftig also die Konten der Zwangsbeitragszahler geschrumpft werden.
Wir dürfen gespannt sein, wie das Framing hierzu sein wird.

Veröffentlicht von Richard Feuerbach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s