Manchmal braucht man ein Weile, um zu erkennen, dass man auf einem Holzweg ist und in eine Sackgasse rennt.

In politischen Fragen fällt es besonders leicht, sich zu verirren.

Aus Gedanken werden Ideen.
Aus Ideen werden Theorien.
Aus Theorien werden einseitige Fokussierungen.
Aus einseitigen Fokussierungen werden Ideologien oder gar krude Verschwörungstheorien.

Soziale Medien sind eine Plattform für solche Entwicklungen.

Aus einer eigentlich guten Idee wird ein gefährliches Machtwerkzeug.

So werden soziale Medien von Profis geschickt bespielt, gelenkt, benutzt und so sind sie inzwischen zu eher asozialen Medien verkommen, in denen sich ein anoymer Mob auslebt, gegeneinander hetzt oder bloß sein selbstverliebtes, selbstdarstellendes Selfiemarketing betreibt.

Ob Facebook, Instagram, Twitter, Snapchat und wie sie alle heißen…sie alle verändern unseren Blick auf uns selbst und aufeinander. Sie lassen uns das reale Leben verschwenden und verschwinden.

Ich bin auch in diese Falle gelaufen. Habe mich im multimedialen Erfolg meiner Likes, Klicks und Retweets gesonnt und verrannt. Habe unendlich viel Zeit im Netz verbracht, unter meinem Pseudonym auch viel Mist gesagt. Mich immer stärker in eine Sackgasse geschrieben.

Dieses Kapitel ist nun beendet. Neuanfang!

Manches Gesagte oder Geschriebene bleibt für mich richtig. Aber es ist nicht relevant. Nicht relevant für mein echtes Leben im Jetzt und Hier.

Ein Neuanfang. Auf diesem Blog soll es fortan um etwas Konstruktiveres gehen. Lyrik, Essays und einfach nur die eigene Meinung. Der schmutzige Journalismus muss draußen bleiben. Politisch bleibe ich. Konservativ. Liberal. Sozial. In der CDU und in der WerteUnion.

Den Neuanfang möchte ich nun mit einem sehr bekannten Gedicht von meinem Lieblingsdichter wagen.

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf´ um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen;
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden,
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

(Hermann Hesse)

Werbeanzeigen

Veröffentlicht von Richard Feuerbach

2 Comments

  1. Ihre Entscheidung kann ich völlig verstehen. Auch mir ist eine Auseinandersetzung mit ideologischen Hardlinern, wie von Ihnen teilweise praktiziert, zutiefst zuwider. Ich verachte diese Menschen wirklich. Wegen ihrer perfiden Art, alle Menschen zu ihrer oft verdrehten Ansicht zwingen zu wollen. Leider, leider kann ich daran nichts ändern und dann bleibt nur, wie auch Sie es jetzt entschieden haben, diesen Menschen und dem geistigen Gestank, den sie verbreiten, aus dem Weg zu gehen.Beste Wünsche, Paula Opticon

    Wie haben sie dich, Baum, verschnitten
    Wie stehst du fremd und sonderbar!
    Wie hast du hundertmal gelitten,
    Bis nichts in dir als Trotz und Wille war!
    Ich bin wie du, mit dem verschnittnen,
    Gequälten Leben brach ich nicht
    Und tauche täglich aus durchlittnen
    Roheiten neu die Stirn ins Licht.
    Was in mir weich und zart gewesen,
    Hat mir die Welt zu Tod gehöhnt,
    Doch unzerstörbar ist mein Wesen,
    Ich bin zufrieden, bin versöhnt,
    Geduldig neue Blätter treib ich
    Aus Ästen hundertmal zerspellt,
    Und allem Weh zu Trotze bleib ich
    Verliebt in die verrückte Welt.

    Juli 1919
    Hermann Hesse

    Gefällt 1 Person

    Antworten

    1. Wow. Danke!!! 😊

      Liken

      Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s