Leid

durch Terror, Krieg und Armut
Leid
das Menschen zu Flüchtlingen macht

Leid
das unser Herz berührte
Diesem Leid
mit Liebe begegnen, Hoffnung spenden, helfen wollten wir

Leid
durch Terror, Gewalt und Häme ernteten wir
Nun sind wir es
leid

Sind es leid
dass Gewalt durch Fremde unseren Blick auf Fremde verändert hat

Sind es leid
dass Argwohn zur Vorsichtsmaßnahme wird

Sind es leid
dass Betonmauern in unseren Städten als Schutz errichtet werden
aber an den Grenzen unseres Landes unser Land an seine Grenzen stößt

Von kingdomecometous

Veröffentlicht von Richard Feuerbach

One Comment

  1. Schön gesagt. Und es passt auch in die Weihnachtszeit im Andenken an das Attentat auf dem Breitscheidplatz.

    Liken

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s