All posts by Richard Feuerbach

Der Bildersturm des 21.Jahrhunderts

Da haut es einen langsam glatt vom Sockel. Bei den Nachrichten und Bildern der letzten Tage und Wochen, werde ich das Gefühl nicht los, dass uns die Demokratie bald wirklich um die Ohren fliegen könnte. […]

Hört endlich auf zu Instrumentalisieren!

Von Richard Feuerbach Jetzt muss ich doch mal etwas loswerden. Mit diesem Artikel wende ich mich vor allem an die Filterblase auf Twitter, in der auch ich (leider) gefangen bin. Einige Leser werden sich nach […]

Dating in Coronazeiten – Herzen dürfen nicht erkalten

Von Beate Bohnwagner Erstes Date in Corona Zeiten:Man begrüßt sich im Restaurant mit den Füßen, da bekommt das Wort füßeln eine völlig neue Bedeutung. Mit Anstand setzt man sich mit Abstand an den zugewiesenen Tisch, […]

Vom Coronawinde verweht – Der Luxus der Meinungslosigkeit

Von Richard Feuerbach Im Januar 2020 erreichte die Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) Deutschland. Die durch ein neuartiges Virus verursachte Infektionskrankheit fegt seither wie ein Sturm über das Land und verändert sein Gesicht. Nicht nur in Deutschland, sondern […]

Corona – Der Startschuß für ein Umdenken?

Von Richard Feuerbach Weltweit sind mit Stand von heute, dem 16.März 2020, rund 170.000 Fälle einer Infizierung mit den Corona-Virus Covid-19 (auch unter SARS-CoV-2 bekannt) erfasst. Bisher sind nach offiziellen Angaben über 6500 Menschen an […]

Kommt die RAF 2.0?

Von Felix Schönherr Rechtsextreme zünden Menschen an, Linksextreme „lediglich“ Autos… In diesem Glauben wiegt sich die linksliberale Öffentlichkeit gerne. Damit weist sie den schwarzen Peter von Autonomen und der Antifa, wenn es um Demokratiefeindlichkeit und […]

Der Fall Thüringen – Neuwahlen machen alles nur noch schlimmer

Ein offener Brief eines Lesers Sehr geehrte Frau Kramp-Karrenbauer,liebe Mitarbeiter des KAH! In den 30er Jahren wurde auch so oft neu gewählt, bis Hitler sich in der dann geschwächten, quasi von links und rechts gleichermaßen […]

Der Zeitgeist ersetzt Haltlosigkeit durch Haltung

Von Richard Feuerbach Immer öfter frage ich mich in einer Mischung aus Faszination, Ekel, Furcht und ungläubigem Staunen, in was für einer Zeit wir eigentlich leben. Mit dieser Frage bin ich bestimmt nicht alleine. Allerdings […]

UMWELT – ODER SCHÖPFUNG UND NATUR? DIE ERSTE VON ZWEI SCHICKSALSFRAGEN DER UNION

Von Dr. Martin Heipertz Die Grünen feiern ihren 40. Geburtstag. Helmut Kohl soll im Bundestag einmal auf die 1983 dann auch gleich in den Bundestag eingezogene Fraktion der Grünen geblickt und zu seinem Büroleiter, der […]

LIBERALE ELITEN, WACHT AUF! – EINE ERWIDERUNG AUF CARLO STRENGER

Von Felix Schönherr Die liberal-kosmopolitische Elite auf der Couch Der kürzlich verstorbene Carlo Strenger war Psychologe, Psychotherapeut und Buchautor. Er stammte aus der Schweiz und lebte und praktizierte in Israel. Für sein letztes Buch Diese […]

Welche Werte haben wir noch?

Von Richard Feuerbach Lasst uns doch mal über Werte sprechen. Welche Werte haben wir (noch), welche Werte wollen wir behalten und leben? Welche Werte fehlen? Was verbinden wir mit diesen Werten? Hier eine (sicherlich unvollständige) […]

Staat & Nation II: Der Nationalstaat und seine Gegner

Von Felix Schönherr Dieser Artikel ist zuerst hier erschienen: Die Konzepte Nation und Nationalstaat treffen häufig auf unerbittliche Gegnerschaft. Dabei werden verschiedene Argumente vorgebracht, die wie folgt zur Sprache kommen sollen. Der frohe Blick in […]

Staat & Nation I: Warum wir auch im 21. Jahrhundert den Nationalstaat brauchen

Von Felix Schönherr Dieser Artikel ist zuerst hier erschienen: Preisfrage: Nennen Sie einen Grundstein unseres Gesellschafts- und Staatssystems in fünf Buchstaben – deren laute Aussprache, zumindest in tonangebenden, Sprengstoff bedeutet. Antwort: Die NATION. Glückwunsch! 100 […]

Der Medienstaatsvertrag – Zensur durch die Hintertür

Von Frank Mußhoff Man schickt sich an, den Rundfunkstaatsvertrag durch einen Medienstaatsvertrag zu ersetzen. So weit so … interessant. Auf ein paar „Schmankerl“ sei hier kurz hingewiesen: 1. Wie unabhängig ist die deutsche Gesetzgebung noch, […]

Geraubte Zukunft

Von Ricardo Geraubte Zukunft Mit jedem Wimpernschlag, des neuen Tages, spiegelt sich die Welt, in meinen erkalteten Augen. Müde, all das Leid zu sehen, was stumpf an mir abperlt, wie grauer Regen an den Blättern, […]